3% Skonto auf Vorkasse
Gratis Trauringetui & neutraler Versand
Kostenlose Ringweitenermittlung
Trauringe online kaufen ohne Risiko auch auf Rechnung
Ihre Service Hotline: 06023 9188536
zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner
Ein Leben lang an deiner Seite!
A B C D E F G H K L N O P R S T V W Z

Diamanten

Diamanten sind natürliche Mineralien, die aus Kohlenstoff bestehen. Die größten Vorkommen der strahlenden Kostbarkeiten-Steine sind in Südafrika und Russland zu finden. Diamanten sind die härtesten natürlichen Stoffe. Die höhe Härte des Diamants basiert auf der hohen Bindungsenergie zwischen den Kohlenstoffatomen. In der Regel sind sie transparent. Das Gewicht eines einzelnen Diamantenwird mit "Karat" bezeichnet. 

Die Qualität von Diamanten

Nur wenige Steine erfüllen die hohen Anforderungen, die an Schmucksteine gestellt werden. Doch Diamanten strahlen auch nach Jahrzehnten noch wie am Tag der Verlobung oder Hochzeit! Um einen Diamanten als solchen zu erkennen und seine Qualität zu bestimmen, wird der Stein nach den Kriterien Härte, Dichte, Farbe, Glanz sowie Lichtstreuung und Lichtbrechung geprüft. Diese Bewertungs-Merkmale werden auch die 4 c genannt. Die 4 c sind Clarity, Colour, Carat sowie Cut. 

Clarity: Die Reinheit eines Diamant

Die Reinheit eines Diamanten richtet sich nach Art und Ausprägung der natürlichen Einschlüsse. Die Qualität unterliegt feinen Abstufungen. Der Fachmann unterscheidet dabei 11 Reinheitsgrade, die den jeweiligen Edelstein klassifizieren und innerhalb der Kategorie weiteren Abstufungsgraden unterliegen:

fl (flawless)  ein absolut lupenreiner Stein; selbst bei 10facher Vergrößerung sind keine Einschlüsse oder Mängel erkenntbar
if (internally flawless)  lupenrein bis auf etwaige oberflächliche Mängel durch die Verarbeitung
vvs (very, very small inclusions)  Diamant-Einschlüsse sind sogar bei 10fachem Vergrößern nur schwer zu sehen
si1 (small inclusions) Einschlüsse im Diamanten sind bei 10fachem Vergrößern leicht sichtbar
si2 (small inclusions) Diamanteinschlüsse bei 10fachem Vergrößern aber nicht beim Anschauen leicht sichtbar
pi (piqué)  Einschlüsse sind mit bloßem Auge erkennbar und wirken sich unter PI2 & 3 auf die Diamant-Brillanz aus

Colour: Die Farbe von Diamanten

Die kristallinen Steine sind in der Regel farblos. Durch Verunreinigungen können sie jedoch eine natürliche Färbung aufweisen. Farbnuancen in Rosa, Rot, Blau, Grün, Gelb und Braun treten ebenso auf wie Grautöne, die bis zu Schwarz reichen. Doch auch Steine, die für den Laien farblos sind, teilt der Fachmann in unterschiedliche Farbklassen ein, die innerhalb ihrer Klassifizierung wiederum feinen Abstufungen unterliegen.Diamant Farbe 

(D) Hochfeines Weiss + River
(E) Hochfeines Weiss River
(F) Feines Weiss + Top Wesselton
(G) Feines Weiss Top Wesselton
(H) Weiss Wesselton
(I) Leicht getöntes Weiss+ Top Crystal
(J) Leicht getöntes Weiss Top Crystal
(K) Getöntes Weiss+ Crystal
(L) Getöntes Weiss Crystal
(M/N) Getönt 1 Top Cape
(O) Getönt 2 Cape

Cut: Der Schliff entscheidet ebenfalls über das Feuer

Der Diamant wird für sein wundervolles Feuer geliebt, in dem er jeden Verlobungsring oder Trauring zum besonderen Funkel-Schatz macht. Der bekannteste Schliff ist der Brillantschliff. Dieser zeichnet sich durch mind. 24 Facetten im Unterteil und mind. 32 Facetten samt Tafel im Oberteil aus. Ebenso ist die runde Rundiste charakteristisch für den Brillantschliff. Diese speziell geschliffenen Diamanten werden auch Brillanten genannt. Doch ganz gleich welcher Schliff es am Ende wird, die Präzision des Schliffs entscheidet über das spätere Licht-Feuerwerk! Unterschieden wird zwischen folgenden Schliff-Qualitätsstufen:

very good hervorragende Brillanz, hervorragende Proportionen realisiert
good die Brillanz des Diamant ist gut, Proportionen gering abweichend
medium hier ist leider die Brillanz des Steins gemindert & die Proportionen weichen vom Ideal erheblich ab
poor enorm gemindertes Feuer des Steins & die Proportionen weichen deutlich vom perfekten Schliff ab

Carat: Das Gewicht von einem Diamanten bestimmen

Das Gewicht von einem Diamant wird in Carat angegeben. Karat wird auch mit ct abgekürzt oder in Deutschland auch mit Kt. Hierbei wird bei allen Edelsteinen Karat als Gewichtsangabe herangezogen. Ein Carat entspricht dabei 0,2 Gramm.

Formen von Diamanten

Jeder Stein hat seine Eigenheiten, auf die beim Schleifen Rücksicht genommen werden muss. Während Rosenquarz, Mondstein oder Bergkristall in der Regel mit einem Glattschliff versehen werden, wird ein Diamant im Facettenschliff in Form gebracht. Durch die Facetten wird eintreffendes Licht reflektiert und gebrochen. Der richtige Schliff bringt das Feuer des Steins hervor. Die wesentlichsten Formen sind Rundbrillant, Princess, Oval, Tropfenform, Radiant, Marquise, Herz, Smaragdschliff, Kissen und Trillion.