3% Skonto auf Vorkasse
Gratis Trauringetui & neutraler Versand
Kostenlose Ringweitenermittlung
Trauringe online kaufen ohne Risiko auch auf Rechnung
Ihre Service Hotline: 06023 9188536
zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner
Ein Leben lang an deiner Seite!
A B C D E F G H K L O P R S T V W Z

Steinbesatz

Mia & Max beraten euch zum SteinbesatzDer Steinbesatz für Trauringe und Verlobungsringe: Klassisch als Steinbesatz für Trauringe oder Verlobungsringe ist der Diamant im Brillantschliff. Hierbei wird der Diamant im Brillantschliff umgangssprachlich auch als Brillant bezeichnet. Die Härte des Diamants ist unvergleichbar, denn es handelt sich um die härteste, bekannte Substanz. So besteht der Edelstein aus Kohlenstoff und sein kristallenes Gitter macht ihn nahezu unverwüstlich. Entsprechend teht dieser Stein für die Unendlichkeit und ist der perfekte Steinbesatz für Ihren Trauring und Ehering! 

Klassischer Steinbesatz für den Trauring: Der Diamant

Neben seiner unfassbaren Härte und Beständigkeit verfügt der Edelstein über ein atemberaubendes Lichtspiel. So reflektiert er unaufhörlich das Licht und lässt es in alle Richtungen funkeln. Dieses kleine Licht-Feuerwerk sorgt für die Assoziation mit dem ewigen Funken der Liebe, dem Feuer und der Leidenschaft. Die Qualität des Diamant Steinbesatzes ergibt sich aus den 4 Cs: Cut, Colour, Clarity sowie Carat

Steinbesatz Diamant: Carat

Carat gibt die Größe des Diamants an. 0,05 Carat bezeichnet hier einen Durchmesser des Diamants von ca. 2,5 mm sowie eine Höhe von rund 1,5 mm. 0,5 Carat bezeichnen einen Diamanten mit dem Durchmesser von ca. 5,2 mm sowie einer Höhe von rund 3,1 mm. Da der Trauring häufig nicht mit einem speziellen Aufbau für den Steinbesatz ausgestattet sind (wie bei dem Solitär Verlobungsring), ist der Steinbesatz hier meist auf einen Durchmesser von 3 mm sowie einer Steinhöhe von ca. 1,8 mm begrenzt.

Steinbesatz AntragsringAnders ist es bei dem Verlobungsring. Hier galt der Halbkaräter lang als Maßstab für den Steinbesatz. Denn im Unterschied zum Trauring, bei dem der Steinbesatz in einer Schiene eingesetzt wird, thront der Stein bei dem Antragsring regelrecht über der Ringschiene oder ist in einer Spannfassung eingearbeitet. 

Colour beim Diamanten Steinbesatz

Wir empfehlen Ihnen für den Trauring sowie Verlobungsring die Farbe Wesselton und höher. Denn je nach Einschlüssen im Diamanten, welche auf natürliche Weise bei der Entstehen des Diamants aufgenommen werden, wird die Farbe des Diamants beeinflusst. Hierbei wählen Sie mit der Farbklasse H Weiss, als Wesselton bezeichnet. Die Farbklassen G sowie F bezeichnen ein feines Weiss sowie Feines Weiss+ bzw. den Top Wesselton. Die Farbklasse D steht für Hochfeines Weiss+ bzw. River. 

Clarity beim Besatz mit Diamanten im Ring

Steinbesatz TrauringMit der Clarity ist die Reinheit des Edelsteins gemeint. Der Fachmann unterscheidet zwischen 11 Reinheitsgraden, welche die Einschlüsse in dem Diamant und die entsprechende Wirkung einbeziehen.

Wählen Sie für Ihren Trauring idealer Weise die Reinheitsgrade si1 (small inclusions), vvs (very, very small inclusions), if (lupenrein bis auf Mängel an der Oberfläche durch die Vearbeitung) oder fl (flawless). Bei Piqué hingegen sind die Einschlüsse bereits mit dem bloßen Auge zu erkennen. 

Cut: Der Schliff beeinflusst die Leuchtkraft beim Steinbesatz

Der klassische Schliff für den Diamant Steinbesatz ist der Brillantschliff. 24 Facetten im Unterteil des Diamants sowie 32 Facetten samt Tafel im oberen Teil des Steins sind charakteristisch. Hierbei entscheidet die Präzision des Schliffs über die spätere Qualität. So verfügt etwa ein geschliffener Stein mit der Bezeichnung ,,poor“ über enorm abweichende Proportionen zum perfekten Schliff. Hierdurch wird das Feuer stark beeinträchtigt. Die Bezeichnung ,,very good“ bildet den Gegenpol. Hier besitzt der Diamant eine hervorragende Brilanz und die Proportionen sind perfekt geschliffen. 

Zirkonia als Steinbesatz im Ring

Steinbesatz ZirkoniaSuchen Sie einen günstigen Steinbesatz, dann wählen Sie den Zirkonia. Der Zirkonia ist ein künstlich hergestellter Kristall, der dem Diamant äußerst ähnlich ist optisch. Tatsächlich kann der Zirkonia von einem Laien meist nicht von dem Brillant unterschieden werden. So wird auch der Zirkonia brillant geschliffen und besitzt die klitzekleinen Facetten, die das Licht reflektieren. Natürlich kann der Zirkonia nicht mit der Beständigkeit und Härte des Diamants mithalten, ist jedoch eine wunderschöne Alternative für kleines Geld.

Haben Sie noch Fragen zu dem richtigen Steinbesatz? Dann schreiben Sie uns gleich über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter: 06023 9188536; Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!