3% Skonto auf Vorkasse
Gratis Trauringetui & neutraler Versand
Kostenlose Ringweitenermittlung
Trauringe online kaufen ohne Risiko auch auf Rechnung
Ihre Service Hotline: 06023 9188536
zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner
Ein Leben lang an deiner Seite!

Willst du mich heiraten? Zum perfekten Heiratsantrag in 7 Schritten

Egal ob dem Mann oder der Frau die Frage aller Fragen gestellt werden soll: Spätestens bei der konkreten Planung des Heiratsantrages wird Ihnen auffallen, dass für ein unvergessliches „Willst du mich heiraten?“ doch so einiges zu beachten ist. Der perfekte Heiratsantrag soll originell, romantisch, aber dennoch individuell sein. „Planung“ lautet also das Zauberwort! Wir verraten Ihnen hier, welche 7 Schritte nötig sind, um den Heiratsantrag unvergesslich zu machen. Außerdem haben wir noch den einen oder anderen hilfreichen Tipp für Sie parat...

#1 gut überlegen & Erlaubnis einholen

Wir möchten niemandem das Heiraten ausreden, ganz im Gegenteil... aaaaber: In Deutschland wurden im Jahr 2018 über 30 % aller Ehen geschieden. Waren sich diese Pärchen vielleicht doch nicht ganz so sicher? Ein wichtiger Punkt also: Sie sollten sich sicher sein, dass auch Ihr Schatz die Frage mit „JA“ beantworten wird. Vor allem Männer, so sagt man, könnten diesbezüglich schnell einmal unter Druck geraten, wenn sie mit der „alles entscheidenden Frage“ so gar nicht gerechnet haben. Es ist deshalb hilfreich, zumindest vorab einmal unauffällig das Thema Hochzeit anzusprechen – an Hand der Reaktion können Sie ablesen, wie Ihr Schatz allgemein zum Thema Heirat steht.

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie Ihre Liebste oder Ihren Liebsten heiraten möchten und der Wunsch umgekehrt ebenfalls besteht, dann ist der erste Schritt schon erledigt und Sie können direkt zu #2 springen.

Gut zu wissen: In traditionellen Familien wird immer noch die Erlaubnis der Eltern eingeholt. Auch für bestimmte Kulturen muss das Miteinbeziehen der Eltern für diesen Schritt mitbeachtet werden. Meist bittet der Mann zuerst die Eltern, in manchen Fällen nur den Vater der Braut, um Erlaubnis. Erst dann wird die Zukünftige „befragt“. Wenn Sie also wissen, dass Ihre zukünftigen Schwiegereltern die „guten alten Sitten“ favorisieren, dann kommen Sie um dieses Gespräch wohl nicht herum.

#2 Ringgröße herausfinden

Schon die Römer schenkten ihrer Braut den „anulus pronubus“ – er fungiert als Pfand bzw. Vertragsleistung… wenig romantisch, oder?

Die Verlobung galt als ein Vertrag zwischen Mann und Frau. Nachdem der Bräutigam die Mitgift erhielt, händigte er der Dame einen Ring mit bleibendem Wert aus – die Empfangsbestätigung sozusagen. Bei so wenig Romantik beenden wir die Geschichtestunde lieber und wenden uns wieder den wesentlichen Dingen zu, denn bei der Suche nach dem Verlobungsring gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Nr. 1: Sie wählen den Ring gemeinsam aus. Dann können Sie in Ruhe herausfinden welche Ringgröße die richtige ist und einen Ringweitenservice in Anspruch nehmen. Übrigens: Im 21. Jahrhundert darf auch den Männern ein Ring geschenkt werden...
  • Nr. 2: Sie überraschen Ihren Schatz mit einem Verlobungsring. Die Folge dieser romantischen Idee: Sie müssen die Ringgröße heimlich ermitteln. Dafür haben Sie zwei Möglichkeiten. 

antragsring

Möglichkeit #1: Um die Ringgröße zu ermitteln, können Sie den Durchmesser eines Ringes (er sollte am Ringfinger passen) nachmessen. In der Größentabelle erfährt man dann, welche Ringgröße dahintersteckt. Aber Achtung: Man kann so nur eine ungefähre Größe ermitteln. Nachträgliche Größenanpassungen sind aber in der Regel kein Problem.

Übrigens: Die meisten Frauen haben eine Ringgröße zwischen 52 und 56!

Möglichkeit #2 – die risky-Methode: im Schlaf einen Faden um den Ringfinger deines Schatzes legen und diesen dann abmessen. Auch hier hilft die Größentabelle bei der Suche nach der Ringgröße.

Möglichkeit #3 nennen wir liebevoll „die Freundinnen-Methode“: Sie ist, vor allem für die Herren der Schöpfung, die einfachste Variante und äußerst beliebt: Schicken Sie Ihre Liebste mit ihren Freundinnen zum Shoppen! Eine eingeweihte Freundin wird die Nichtsahnende in ein Juwelier-Geschäft lotsen. Angenehmer Nebeneffekt: So lässt sich gleich herausfinden, welches Design bzw. welche Materialien Ihrer Freundin gut gefallen. Zwei Fliegen mit einer Klappe also…

#3 Verlobungsring auswählen

Sie kennen nun die Ringgröße? Glückwunsch! Es geht jetzt nur noch darum, welches Modell das richtige ist. Wir gehen wieder davon aus, dass der Ring als eine Überraschung bei der Verlobung geschenkt wird und Ihr Schatz bei der Wahlnicht mitentscheidet. Zur Hilfestellung beantworten Sie einfach folgende Frage: Welcher „Typ“ ist Ihre Partnerin / Ihr Partner eher…?

  • Typ A: traditionell & klassisch...
  • Typ B: modern und/oder außergewöhnlich...

 

Typ A freut sich über einen klassischen Solitär-Ring. Bei Typ B ist quasi alles erlaubt. Auf der Suche nach dem passenden Ringmodell sind vor allem 4 Faktoren ausschlaggebend:

  1. Material: Abhängig vom Budget und von den Ansprüchen stehen verschiedene Materialien zur Verfügung. Die beliebtesten Edelmetalle für Verlobungsringe: Platin, Weißgold und Gelbgold. Diese Klassiker sind Ihnen zu wenig extravagant? Wie wäre es dann mit schwarzem Carbon oder einem grau schimmerndem Titanring?
  2. Steinbesatz: Vor allem der klassische Solitär-Ring für die Dame zeichnet sich durch den Diamanten aus. In Sachen Qualität spielen die sogenannten „4 C’s“ (Cut, Color, Carat und Clarity) die Hauptrolle. Beachten Sie, dass es verschiedene Schliffe gibt. Der klassische Brilliant-Schliff ist rund und hat mindestens 57 Facetten. Beliebte Formen bei Verlobungsringen sind außerdem Tropfen, Navette oder ein ovaler Schliff. 
  3. Oberfläche: Die Oberfläche eines Rings kann entweder poliert oder mattiert sein.
  4. Gravur: Richtig gelesen, es dürfen nicht nur Eheringe graviert werden. Auch der Verlobungsring darf Ihren Namen, Ihre Initialen oder das Datum der Verlobung tragen. Wenn Sie nicht der große Redner sind, wäre die Gravur „Willst du mich heiraten?“ eine schöne Idee, um Ihre Liebste um den Bund des Lebens zu bitten.

In Sachen Kosten gilt übrigens Folgendes: Der Preis des Rings ist abhängig von Ihrem Einkommen!

#4 Bedeutungsvolle Location auswählen

Der Ort der Verlobung ist etwas, woran man sich für alle Ewigkeit erinnern wird.

antrag-strand

Ein erster Denkanstoß zur Orientierung: Möchten Sie die Frage aller Fragen lieber ganz intim oder in der Öffentlichkeit stellen? Hier ein paar Inspirationen für Sie:

  1. Im Urlaub am Strand: Mehr Romantik geht nicht! Der Heiratsantrag im Urlaub gehört zur beliebtesten Wahl überhaupt. Wenn Sie dann noch einen ruhigen Strandabschnitt finden und auf den Sonnenuntergang warten, kann die Atmosphäre nahezu perfekt sein!
  2. Homemade: Auch Zuhause kann ein Heiratsantrag romantisch und unvergesslich werden. Wie wäre es mit einem selbst gebackenen Kuchen? Ideen dazu werden in diesem Forumsbeitrag diskutiert. Übrigens: Eine Umfrage von ElitePartner zum Thema „der perfekte Antrag“ ergab, dass sich über 40 % einen Heiratsantrag wünschen, der vertraut stattfindet. Der homemade-Antrag könnte also richtig gut ankommen!
  3. Ein weiterer Klassiker: bei einem romantischen Candle Light Dinner im Lieblingsrestaurant.
  4. In der Öffentlichkeit: im Park, bei einem Konzert, in einem Kaufhaus oder wie wäre es mit einem Heiratsantrag im Kino? Der Antrag mit Publikum wird garantiert ein unvergessliches Erlebnis!
  5. An Ihrem Lieblingsplatz oder an dem Ort, wo Sie sich kennengelernt haben.

#5 den richtigen Zeitpunkt für den Hochzeitsantrag auswählen

Ein Heiratsantrag wird nicht an einem normalen Arbeitstag und schnell in der Mittagspause gemacht, so viel ist klar. Weil aber die Wahl des richtigen Zeitpunktes nicht immer einfach ist, hier eine kleine Orientierungshilfe:

  1. Wählen Sie einen Tag, der verbindet. (z. B. der Jahrestag oder der Tag des Kennenlernens)
  2. die Lieblingsjahreszeit
  3. ein besonderer Tageszeitpunkt (z. B. bei Sonnenuntergang)
  4. ein besonderer Tag (Geburtstag, Valentinstag, Weihnachten oder Silvester)

Sie finden alle Vorschläge super und können sich nicht entscheiden? Dann erinnern Sie sich an unsere ersten Worte in diesem Ratgeber. Der Heiratsantrag soll vor allem individuell sein. Was passt zu Ihnen und Ihrem Schatz am besten und womit fühlen Sie sich beide wohl?

antrag-berg

Hier ein kleines Beispiel für Ort + Zeit: Naturliebhaber machen den Antrag am Gipfel des Lieblingsberges, beispielsweise bei einer Sonnenaufgangswanderung. Rund 50 % aller Männer planen den Zeitpunkt übrigens nicht im Vorhinein, für sie geschieht die Wahl des Verlobungsdatums spontan.

# 6 das "WIE" des Antrags

Dieser Schritt darf nicht vernachlässigt werden, denn ist der Moment einmal da, dann sind Sie froh um jede Planung – Nervosität und Aufregung haben schon viele Verliebte wortlos gemacht. Deshalb überlegen Sie sich bereits im Vorfeld ganz genau:

  • Mache ich einen Kniefall?
  • Möchte ich einen Blumenstrauß oder gleich den Antragsring in den Händen halten?
  • Wer wird noch anwesend sein? (Familie, Freunde, usw.)
  • Was möchte ich außer „Willst du mich heiraten?“ noch alles sagen?

 

Wenn Sie Ihr Herz nicht auf der Zunge tragen, dann könnte Sie vor allem der letzte Punkt ein wenig verunsichern. Sie brauchen etwas mehr Inspiration? Im Film „A Beautiful Mind“ macht der Mathematiker John einen Heiratsantrag mit mathematischen Begrifflichkeiten. Seine Liebste erkennt sofort, was er ihr damit sagen will.

#7 Heiratsantrag für immer festhalten

Ihr Schatz hat JA gesagt? Natürlich werden Sie sich auch ohne Foto oder Video an diesen ganz besonderen Moment zurückerinnern. Trotzdem sind Erinnerungsbilder immer großartig und so können Sie Ihre Verlobung gleich inkl. „Beweisbild“ bei Familie und Freunden bekannt geben… Für alle die es gerne oldschool mögen: Organisieren Sie z.B. eine Polaroid-Kamera! Oder machen Sie es ganz im Stil des 21. Jahrhunderts: auf Instagram & Facebook posten und den Hashtag #derperfekteheiratsantrag nicht vergessen! ;) Viel Erfolg!

Hier haben wir die 7 Schritte in einer Grafik für Sie zusammengefasst – zum Ausdrucken & Weiterschicken! 

Infografik-02

Die Infografik darf gerne verwendet werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder trauringshop24.de!

Bildnachweise: 

Titelbild/Bild 1: © freebird7977 – stock.adobe.com; Bild 2: © amenic181 – stock.adobe.com, Bild 3: © Jacob Lund – stock.adobe.com; Bild 4: © David – stock.adobe.com;

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.