3% Skonto auf Vorkasse
Gratis Trauringetui & neutraler Versand
Kostenlose Ringweitenermittlung
Trauringe online kaufen ohne Risiko auch auf Rechnung
Ihre Service Hotline: 06023 9188536
zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner
Ein Leben lang an deiner Seite!

Wie viel sollte ein Verlobungsring kosten?

Der Entschluss, sich mit seinem Herzensmenschen zu verloben, bringt unvergleichliche Vorfreude mit sich – er wirft aber auch einige Fragen auf. Wo soll der Antrag stattfinden? Welcher ist der beste Zeitpunkt? Und für viele besonders wichtig: Wie viel soll der Verlobungsring kosten? Das ist eine durchaus relevante Frage, die auf jeden Fall in die Ringwahl einfließen sollte. Wir geben Ihnen im folgenden Beitrag ein paar hilfreiche Tipps zum Thema Verlobungsring-Kosten.

Kurzüberblick: Wie viel sollte ein Verlobungsring kosten?

Diese Frage kann nur sehr individuell beantwortet werden, da es keine Regel dafür gibt, wie viel ein Verlobungsring kosten sollte. Der Preis muss immer auch zu dem passen, was Sie ausgeben wollen bzw. können. Lassen Sie sich von Erwartungen nicht unter Druck setzen – schließlich soll der Ring vor allem ein einmaliges Geschenk für Ihre große Liebe sein. Und das muss nicht zwangsläufig sehr teuer sein.

▶ Stehen Sie gerade erst am Anfang Ihrer Suche nach dem perfekten Verlobungsring? Dann werfen Sie doch einen Blick in unseren umfassenden Verlobungsring-Ratgeber.

Verlobungsring-Kosten: Faustregel Monatsgehalt?

Oftmals wird das Monatsgehalt als Faustregel für den empfohlenen Preis eines Verlobungsringes angegeben. Sie können sich selbstverständlich daran ein wenig orientieren, wenn Sie ansonsten keinen Anhaltspunkt haben. Aber auch hier gilt: Am Ende zählt, wie viel Sie persönlich ausgeben wollen oder können.

Kosten für den Verlobungsring in Deutschland, Österreich & der Schweiz

In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist das Monatsgehalt nur bedingt relevant für den Preis eines Verlobungsringes. Hier wird oftmals davon gesprochen, dass der Verlobungsring etwa einem halben Netto-Monatsgehalt entsprechen sollte. Sollten Sie (unabhängig von Ihrem Einkommen) weniger oder mehr für den Verlobungsring ausgeben wollen, ist das auch vollkommen in Ordnung.

▶ Wenn Sie also 1600 Euro netto verdienen, „sollte“ der Verlobungsring für Ihre/n Auserwählte/n etwa 800 Euro kosten.

▶ Genauso individuell ist übrigens auch die Frage, an welche Hand der Verlobungsring gehört. Das können Sie ganz nach Ihrem Geschmack entscheiden.

Kosten für den Verlobungsring in den USA

Im Vergleich zu den oben genannten Ländern hat der Verlobungsring in den USA einen weitaus höheren Stellenwert. Dort wird dieser als Symbol für die Ernsthaftigkeit der Heiratsabsicht angesehen und sollte dementsprechend genügend kosten. Das zeugt nicht nur von Respekt der/dem Partner/in, sondern auch deren/dessen Familie gegenüber. Monate oder gar Jahre auf einen schönen Verlobungsring zu sparen, ist hier durchaus Normalität – zwei bis drei Monatsgehälter sollte dieser schon kosten.

▶ Bei einem Monatsgehalt von 1820 Dollar (hierbei handelt es sich um das ungefähre Durchschnittsgehalt in den USA) bedeutet das einen Preis von ca. 3640 bis 5460 Dollar.

Wichtige Aspekte beim Kauf des Verlobungsringes

Der Preis eines Verlobungsringes hängt nicht zuletzt von Aspekten wie Material und Steinbesatz ab. Welche davon für höhere Kosten sorgen und womit Sie ein wenig sparen können, erfahren Sie hier.

Material

Die Materialien, aus denen Verlobungsringe gefertigt werden, unterscheiden sich zum Teil beträchtlich im Preis. Doch welche Verlobungs-Materialien zählen zu den günstigen, welche zu den mittelpreisigen und bei welchen müssen Sie tiefer in die Tasche greifen?

MaterialUntere PreisklasseMittlere PreisklasseObere Preisklasse
Silber    
333er-Gold in allen Farben (Weiß-, Gelb-, Rot- und Roségold)    
Carbon    
Titan    
Tantal    
585er-Gold in allen Farben    
Platin    
Palladium    
750er-Gold in allen Farben    

 

Verlobungsring aus Weißgold

Verlobungsring aus Weißgold

Verlobungsring aus Roségold

Verlobungsring aus Roségold

Verlobungsring aus Carbon

Verlobungsring aus Carbon

Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt selbstverständlich auch von Ihrem Geschmack bzw. dem der/des Beschenkten ab. Während Materialien wie Weißgold oder Platin silbrig schimmern, versprühen Rosé- und Rotgold Wärme. Carbon, Titan und Tantal verzaubern hingegen mit ihren besonderen Schattierungen von Grau bis Schwarz.

Steinbesatz: Verlobungsring mit Brillant?

Auch der Steinbesatz wirkt sich auf den Preis aus: Ein echter Brillant kostet natürlich mehr als ein unechter Zirkonia. Genauso schlägt sich auch die Fassung des Steins in den Kosten nieder. Welche Verlobungsring-Arten in Hinblick auf Steine und Fassungen gibt es?

Fassungen

  • Krappenfassung: Ein einzelner Stein (meist ein Brilliant) in Krappenfassung zählt zu den Klassikern unter den Verlobungsringen für die Frau. Diese Art von Ring wird auch Solitär genannt und wird meist in Weißgold gehalten.
  • Spannfassung: Hier wird der einzelne Stein von Metallstreifen gehalten. Er ist aber – im Gegensatz zur Krappenfassung – auf einer Ebene mit den Metallstreifen sowie dem Rest des Rings.
  • Pavéfassung: pavé kommt aus dem Französischen und bedeutet gepflastert. Bei dieser Art des Rings werden mehrere kleine Steine wie Pflastersteine nebeneinander angeordnet. Je nach Budget kann es sich hierbei um Zirkonia oder echte Brillanten handeln.

Verlobungsring mit Krappenfassung

Verlobungsring mit Krappenfassung

Verlobungsring mit Spannfassung

Verlobungsring mit Spannfassung

Verlobungsring mit Pavéfassung

Verlobungsring mit Pavéfassung

Karatzahlen

Bei dem Begriff Karat handelt es sich um eine Gewichtseinheit – ein Karat entspricht einem Gewicht von 0,2 Gramm. Für die Ermittlung des Preises eines Diamanten werden neben der Karatzahl (Carat) drei weitere Cs miteinbezogen:

  • Color (Farbe)
  • Clarity (Reinheit)
  • Cut (Schliff)

Der Preis hängt aber auch vom internationalen Diamantenpreis sowie der aktuellen Weltwirtschaft ab.

Grundsätzlich sind Diamanten aber teurer, je mehr Karat (also Gewicht) sie haben. Große Diamanten sind seltener und allein schon deshalb teurer als kleine Diamanten. In welchem Verhältnis stehen aber Größe und Gewicht bei Diamanten? Das zeigt die untenstehende Tabelle.

Gewicht (in g)Größe (in mm)
0,25 4,1
0,5 5,1
0,75 5,8
1 6,4
1,5 7,4
2 8,1
3 9,3
4 10,2
5 11


Ein kleines Beispiel, an dem Sie sehen, in welchen Ausmaßen der Preis eines Diamanten steigt, je größer er wird (die untenstehenden Preise beziehen sich immer auf einen 585er-Weißgold-Ring ohne sonstige Details; Preise Stand Februar 2022):

  • 0,3 Karat kosten etwa 1200 Euro
  • 0,5 Karat kosten etwa 2000 Euro
  • 1 Karat kostet etwa 6000 Euro
  • 1,5 Karat kostet etwa 13.000 Euro
  • 2 Karat kosten etwa 21.300 Euro
  • 3 Karat kosten etwa 41.300 Euro

Abseits der Kosten: Größe des Rings

Kennen Sie die Ringgröße Ihrer/Ihres Angebeteten genau? Oder sind Sie sich nur halb sicher? Bevor Sie einen Verlobungsring kaufen, sollten Sie sich bezüglich der Größe am besten ganz sicher sein. Bei TrauringShop24.de raten wir Ihnen bei der Bestellung eines Solitär-Antragsrings, die Ringweite 54 zu bestellen. Sollte sie nicht passen, können Sie den Ring (insofern er ungraviert ist) kostenlos in einen Ring mit der passenden Ringweite umtauschen.

▶ Damit Sie auf jeden Fall richtig liegen, werfen Sie doch einen Blick in unseren Ratgeber Ringgröße ermitteln.


Und für alle Fälle können Sie Ihrer großen Liebe den Antrag auch ohne Ring machen und diesen dann einfach gemeinsam aussuchen. So passen sowohl der Stil als auch die Größe bestens.

Checkliste: So finden Sie den passenden Preis für den Verlobungsring

Wir empfehlen Ihnen, nur so viel für einen Verlobungsring auszugeben, wie Sie verschmerzen können. Reißt die Investition ein Loch in Ihr Budget, werden Sie den Ring nicht ohne mulmiges Gefühl verschenken können. Und das sollte zu solch einem wundervollen Anlass nicht der Fall sein!

Stellen Sie sich dazu vor dem Kauf folgende Fragen:

  • Habe ich aktuell Erspartes, das mir zur freien Verfügung steht?
  • Stehen demnächst größere Ausgaben an?
  • Brauche ich aus irgendeinem Grund aktuell ein finanzielles Polster?


Wenn Sie diese Fragen in Ruhe für sich beantwortet haben, können Sie möglicherweise leichter kalkulieren, wie viel Geld Sie für einen Verlobungsring zur Verfügung haben. Zusätzlich ist relevant, wie Ihr Lifestyle abseits notwendiger Ausgaben aussieht.

Überlegen Sie sich vor dem Kauf also auch diese Fragen:

  • Wie viel geben Sie aus, wenn Sie etwas für sich selbst kaufen (für ein Hobby bzw. für Dinge, die Ihnen einfach gefallen)?
  • Pflegen Sie und Ihr/e Partner/in allgemein einen bescheidenen oder einen exklusiveren Lifestyle?
  • Schenken Sie sich allgemein gegenseitig eher preiswerte oder teure Geschenke?


Wenn Sie grundsätzlich einen teureren Lifestyle pflegen, würden wir Ihnen empfehlen, auch für den Verlobungsring ein wenig mehr auszugeben. Wenn Sie für den Verlobungsring deutlich weniger ausgeben als für Ihre Hobbies o. Ä., könnte das durchaus als Zeichen der Geringschätzung gegenüber Ihrem/Ihrer Partner/in gedeutet werden.

Fazit: Wie viel sollte ein Verlobungsring kosten?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Wie viel der Verlobungsring für Ihre/n Liebste/n kosten sollte, entscheiden Sie am besten selbst. Es gibt keine Regel, die vorgibt, wie hoch der Preis für einen Verlobungsring sein sollte. Geben Sie so viel aus, wie Sie wollen bzw. können. Vergessen Sie neben dem Preis aber nicht, auf den ideellen Wert zu achten, den solch ein Ring mit sich bringt:

Machen Sie sich Gedanken darüber, was Ihrem/Ihrer Partner/in gefallen könnte. Das zählt am Ende wahrscheinlich viel mehr als die Frage nach dem Preis. Wir wünschen Ihnen jetzt schon alles Gute für Ihre gemeinsame Zukunft!

Titelbild: © Антон Паршунас - stock.adobe.com

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.